50 opiniones en “DAS ENDE DER BUNDESLIGA?! 😳💥 #bundesliga #fußball #fussball #dfl #borussiadortmund #bvb #shorts”

  1. Fußball ist doch ohnehin schon komplett vom Geld zerfressen. Jugendspieler werden als laufende Geldscheine betrachtet. Immer mehr abo Modelle die gerne im Preis steigen. Es gibt Jahreskarten Modelle für das Stadion, die günstiger sein können als die Couch.

    Aufgeblähte Turniere.
    Und was weiß ich nicht alles.

    Eigentlich müssten sich die Fußballfans weltweit mal zusammen tun und dem Profifußball eine Zeitlang den Rücken zu kehren. Und vielleicht den Amateur Bereich seine Aufmerksamkeit schenken.

    Dadurch würden den Geldgeiern der FIFA, UEFA usw wichtige Einnahmen fehlen. Das ist die einzige Sprache die die verstehen.

  2. wie bei allem ob Politik oder Sport geht es nur um Macht und Geld und der Fußball wird zur Nebensache und die eigentlich alles mit bezahlen und unterstützen sind die Fans bzw. normalen Zuschauer …
    Nein zu den Geld Geiern ..

  3. Investoren wollen Geld verdienen – – d.h. hier kommt eine gigantische Manipulations- und Werbewelle auf die GESAMTE BEVÖLKERUNG zu!!! RAFF und GIER für die Millionäre – aus Jedermann Geldbörse ohne Unterschied abgezweigt.!!!

  4. Der Fußball wird zerstört… Immer mehr Plastikclubs kommen… (RB Leipzig, TSG Hoffenheim etc.) Und immer mehr Traditionsvereine gehen… (Der HSV, Der FCK, H96 etc.) Es ist schlimm

  5. Ich stelle mal folgendes zur Diskussion! Hören wir dann auch auf zu jammern wenn unsere Vereine reihenweise in den Vorrunden der europäischen Wettbewerbe rausfliegen weil andere Länder uns dann finanziell enteilen? Wenn mir irgendjemand außerhalb der Fußball Romantik das mit ja beantworten kann….. Dann nein zu Investoren aus dem Ausland!

  6. Geld,Geld ist wichtiger als Fans!Hat man doch schon ausprobiert das man Fans nicht braucht!Corona hat es gezeigt.Und ich denke Dortmund und München sind dafür

  7. Bei allem Respekt aber da war jetzt auch sehr sehr viel blödsinn dabei. Nicht einmal die Hochkommerzielle Premier League führt auch nur ein einziges Saisonspiel im Ausland aus.

    Diese Befürchtung ist schlichtweg sozial Populismus und Stimmungsmache.

    Das generell natürlich an einer Gewinn Optimierung gearbeitet wird das ist dagegen vollkommen Zutreffend. Das wird sich aber nicht ganz vermeiden lassen, wenn die Bundesliga International Konkurrenzfähig bleiben möchte. Generell geht man kann nicht die Erwartung haben das alles immer bleibt wie immer & trotzdem die Bundesliga gleich konkurrenzfähig bleibt. Damit sage ich nicht dass man zu allem ja und amen sagen muss aber gewisse Zugeständnisse muss man auch von seiten der Fans machen und es ist niemandem geholfen mit vollkommen Unrealistischen befürchtungen die Meinung zu beeinflussen

  8. Was mich an der allgemeinen Entwicklung im Fussball in Deutschland stört ist, dass man mehr und mehr aus dem Volkssport Nr. 1 den Reichensport Nr. 1 macht… Da ist es egal ob nun mit oder ohne Investoren, die Gehälter sind Wahnsinn, die Transfersummen, und somit die steigenden Preise für den Eintritt, Getränke, Fanartikel, oder für den nicht Stadionbesucher die horrenden Preise bei den immer mehr werdenden Pay-TV Sendern die man haben muss um alles sehen zu können.

Comentarios cerrados.